Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

Spültuch und Spülschwamm: die nachhaltigen Küchenhelfer

Spültuch und Spülschwamm: die nachhaltigen Küchenhelfer
12. November 2020 Cathi
In Allgemein

In einem Zero Waste Haushalt spielt die eigene Küche bei der Müllvermeidung eine besonders große Rolle, denn hier fällt im Normalfall vergleichsweise viel Müll an. Außerdem bestehen viele Küchenutensilien ganz oder teilweise aus Plastik, was ebenfalls eine starke Belastung für die Umwelt darstellt. Waschbare Schwämme und Spültücher sorgen dafür, dass du die nachhaltigen Küchenutensilien zum Spülen und Putzen immer wieder verwenden kannst und nicht mehr zu Wegwerftüchern aus synthetischen Fasern oder Schwämmen aus Plastik greifen musst. Somit sparst du auf langfristige Sicht auch jede Menge Geld. Die nachhaltigen Küchenutensilien helfen beim Müll Vermeiden und leisten dadurch einen wertvollen Beitrag zu einem umweltbewussten Lebensstil.

Zero Waste: waschbare Spültücher und -schwämme

Spülschwämme und Spültücher aus einer Zero Waste Küche werden nach der Benutzung selbstverständlich nicht entsorgt. Stattdessen lassen sie sich bei bis zu 60 Grad in der Maschine waschen. Somit haben Keime keine Chance und ein

e einwandfreie Hygiene wird gewährleistet. Nach dem Waschen hängt man die Tücher und Schwämme an einem gut belüfteten Ort auf einen Wäscheständer und lässt sie hier in der Umgebungsluft gründlich trocknen. Anschließend sind der Zero Waste alternative Spülschwamm und das wiederverwendbare Spültuch bereit für den nächsten Einsatz. Natürlich musst du die Tücher und Schwämme aber nicht nach jeder Benutzung direkt in die Waschmaschine geben. Bei leichten Verschmutzungen reicht ein gründliches Auswaschen mit etwas Spülmittel aus. Danach hängst oder legst du sie zum Trocknen einfach an einen trockenen Ort mit ausreichend Luftzirkulation.

Die plastikfreie Alternative

Damit ein Spüllappen waschbar und wiederverwendbar ist, wird für ein Zero Waste Spültuch zumeist Baumwolle als Material verwendet, denn diese ist pflegeleicht und robust. Auch das natürliche Material Luffa wird oft zur Herstellung von Spültüchern und -schwämmen verwendet. Das aus dem Schwammkürbis gewonnene Material ist saugfähig und hat eine raue Oberfläche, welche sich perfekt zum Reinigen hartnäckiger Rückstände eignet. Baumwolle ist jedoch die gängige Alternative für Zero Waste Tücher und Schwämme. Für ein optimales Reinigungsergebnis werden für die Spültücher und -schwämme aus Baumwolle unterschiedliche Webverfahren verwendet. Somit können sowohl weiche als auch raue Seiten hergestellt werden, welche je nach Anwendungsgebiet von erheblichem Vorteil sein können.

Auch die Entsorgung nach langer Benutzung stellt für Tücher und Schwämme aus Baumwolle oder Luffa kein Problem dar. Beide Materialien sind zu 100% biologisch abbaubare, erneuerbare Ressourcen. Weitere Materialien, die ebenfalls häufig für die Herstellung umweltschonender und nachhaltiger Spülschwämme und -tücher verwendet werden sind Bambus, Kokosfaser oder Leinen.

Auch bei uns findest du die umweltfreundlichen und plastikfreien Alternativen aus Baumwolle. Die Spültücher und Spülschwämme gibt es in 2 Farbvarianten zu kaufen, sowohl in einem hellen natürlichen Creme-Farbton als auch in einer Kombination aus dunklem Grau und Blau. Beide Alternativen haben eine weiche und eine raue Seite. Möchtest du das Naturmaterial Luffa einmal ausprobieren, so schau dir auch gern unsere Seifenunterlage im Shop an. Diese kann ebenfalls zur Reinigung des Waschbeckens und zur Säuberung von Armaturen eingesetzt werden.

Unsere Schwämme und Tücher werden in Handarbeit in Berlin hergestellt und die Stoffe bestehen zu 100% aus Bio-Baumwolle. Bei der Auswahl des Fadens haben wir uns für die Langlebigkeit des Produkts entschieden. Er besteht aus Polyester und ist somit um einiges ergiebiger als ein Baumwollgarn. Somit wird eine langfristige Wiederverwendbarkeit der Schwämme und Tücher garantiert.

Mach’s dir einfach selbst!

Umweltfreundliche Spülschwämme und Spültücher kannst du mit wenig Aufwand einfach selbst herstellen. Im Internet findest du zahlreiche Anleitungen, wie du dein eigenen Schwamm aus Bio-Baumwolle häkeln oder stricken kannst. Du kannst es zu einer richtig spaßigen Freizeitaktivität mit Freunden machen. Schnapp dir eine Tasse Tee, mach’s dir auf der Couch gemütlich und leg los! Die selbstgemachten Tücher und Schwämme eignen sich auch hervorragend als Geschenk für deine Liebsten. Passend dazu kannst du umweltfreundliche Seifen oder zum Beispiel festes Spülmittel verschenken.

Das feste Spüli aus unserem Shop schäumt nicht nur richtig gut, die Variante mit ätherischem Orangenöl duftet dazu auch noch herrlich. Doch nicht nur Spülschwämme lassen sich einfach herstellen, auch ein Spültuch lässt sich schnell aus alten T-shirts zusammennähen. Achte dabei nur darauf, dass es sich auch um 100% biologisch abbaubare Baumwolle handelt.

So benutze ich die umweltfreundlichen Schwämme und Lappen

Verschiedene Oberflächen der Schwämme und Tücher entfernen leichte Verschmutzungen und fest angebrannten Schmutz an Geschirr und Töpfen. Eine besonders weiche Seite dient der Reinigung empfindlicher Gegenstände aus Glas und die etwas rauere Seite kann für Teflon, Keramik und andere Materialien verwendet werden. Waschbare Spültücher und Schwämme werden zum Geschirrspülen in warmes Wasser getaucht und zusammen mit etwas Spülmittel für die Reinigung von Gläsern, Tellern, Tassen, Besteck sowie von Töpfen und Pfannen verwendet.

Das Spültuch aus Baumwolle eignet sich außerdem hervorragend für die Reinigung der Arbeitsplatte, des Kochfeldes und anderer Oberflächen in der Küche. Der Zero Waste Spülschwamm aus unserem Shop hat eine Größe von 10 x 14 Zentimetern und liegt daher gut in der Hand. Die umweltfreundliche Küchenschwamm Alternative kann bei richtiger Pflege über einen langen Zeitraum verwendet werden und dadurch auf lange Sicht jede Menge Müll vermeiden.

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*