Pro Bestellung fischen wir 1 Kilo Plastik aus Flüssen - Versandkostenfrei ab 50 €

Regionale Herstellung

Regionale Herstellung – Warum ist das wichtig?

“Regional” ist in aller Munde. Es ist ein Wort, welches bei den Konsument:innen ein gutes Gefühl beim Kauf auslöst. Damit ist gemeint, dass die Landwirtschaft/Industrie in deiner Region unterstützt wird. Das Wort “regional” wird mit kurzen Transportwegen verknüpft und damit wiederum, dass es gut für die Umwelt ist.

Im Fall von frischem Gemüse oder Obst kann es aussagen, dass regionale Frischprodukte reif geerntet werden, wodurch der Geschmack intensiver ist – im Vergleich zu den Produkten, die in Containern auf dem Transportweg nachreifen. Das kann alles so stimmen, muss es aber leider nicht.

Was bedeutet “regional”?

“Regional” wird nach dem Duden folgendermaßen definiert: “Eine bestimmte “Region” betreffend, zu ihr gehörend, auf sie beschränkt, für sie charakteristisch.”

Doch was genau bedeutet das Wort “regional” jetzt eigentlich für Produkte? Leider ist der Begriff “Region” gesetzlich nicht geschützt. Deswegen können Händler und Hersteller eigene Definitionen für “regional” festlegen. Das kann ein Ort, ein Kulturraum, ein Land oder auch ein größerer Teil der Erde sein.

Für euch als Konsument:innen heißt das, schaut genau hin und fragt im Zweifel nach! Bei uns könnt ihr euch jederzeit melden, wenn ihr Fragen habt! 🙂 Mail to: info@hellosimple.de

Was bedeutet “Regionale Wertschöpfung”?

Allgemein beschreibt die Wertschöpfungskette den Weg eines Produktes vom Erzeuger über den Verarbeiter und den Vermarkter zum Endkunden. Unter der regionalen Wertschöpfungskette wird verstanden, dass die meisten Teile der Stufen bzw. der Tätigkeiten einer Wertschöpfungskette in der Region erbracht werden und somit der Großteil der Wertschöpfung in der Region verbleibt.

Leider werden sehr viele Produkte in unseren Supermärkten von weit her angeschleppt und haben daher einen weiten Weg hinter sich, seien es Lebensmittel oder Drogeriewaren.

5 gute Gründe für Regionalität:

  1. Klimaschutz durch kurze Wege – Je regionaler ein Produkt ist, desto kürzer sind die Transportwege. Kurze Wege bedeuten weniger Emissionen! Unsere Seifen können wir teilweise zu Fuß abholen, da die Manufaktur nicht weit von unserem Büro entfernt ist.
  2. Frische Produkte – Kurze Wege von regionalen Produkten erlauben es Produkte ausreifen zu lassen. Damit ist die Frische und die Qualität garantiert. Auch in Kosmetik ist die Frische von Produkten wichtig, damit sie ihre Eigenschaften besonders gut auf deine Haut/Haare auswirken kann.
  3. Weniger Verschwendung – Kurze Wertschöpfungsketten bedeuten kurze Transportwege und weniger Ausschuss!
  4. Mehr Biodiversität – Durch größere Ackerflächen wird vielen Pflanzen-/Tierarten der Lebensraum geraubt. Mehr Regionalität kann einen Beitrag zur Biodiversität leisten.
  5. Regionalität schafft Identität – Es wird kein anonymes Produkt vom anderen Ende der Welt geordert, sondern ein Produkt von ,,Nebenan,,. Wir kennen uns untereinander und haben einen guten Austausch, so lassen sich gemeinsam auch neue, nachhaltige Ideen entwickeln.

Wie wirtschaften wir bei hello simple regional?

Unsere eigenen Markenprodukte werden in Deutschland hergestellt. Aber auch fast alle anderen Produkte, die wir von anderen Herstellern zukaufen, stammen aus deutscher Produktion – wir achten also auch bei den Zusatzprodukten auf Regionalität – was für uns Deutschland bedeutet und in Ausnahmefällen Europa.

Die meisten unserer Naturkosmetik- sowie Reinigungsmittel werden in Berlin produziert, z. B. unsere festen Seifen und Shampoo. Der Rest in Westdeutschland. Die Zutaten für unsere DIY-Boxen wie Jojobaöl oder Natron werden in Werkstätten für Menschen mit Behinderung abgefüllt, hier arbeiten wir eng mit den jeweiligen Stationen zusammen und holen die Waren auch oft selbst dort ab. Für uns ist es schön, einen persönlichen Kontakt mit den Dienstleistenden und Arbeitenden dort zu pflegen. Nicht nur wissen, was drin ist, sondern auch wissen, wo es herkommt. 🙂

Zu Gunsten der Transparenz wollen wir hier auch betonen, dass leider nicht alle Zutaten für unsere Produkte aus Deutschland kommen. Dies liegt vor allem an klimatischen Bedingungen, in denen sie beispielsweise wachsen müssen. Hier ist die Rede von z.B. Sheabutter, Kokosöl etc.. Wir arbeiten jedoch mit einer Firma aus Süddeutschland zusammen, die bei der Auswahl ihrer Landwirtschaftsverbände auf Bio-Qualität und faire Bedingungen vor Ort achten.

Handarbeit Made in Germany

Unsere hochwertigen Dusch- und Haarseifen werden in Manufakturarbeit direkt in Berlin hergestellt. Durch die Verwendung bester Öle und das schonende Kaltrührverfahren können wir außerdem eine tolle Qualität sicherstellen. Und auch unser festes Shampoo ist handgemacht – made in Berlin. Mei ist das schön. 🙂 Der kleine Nachteil für unsere treuen Kund:innen: Regionalität, Bio-Rohstoffe und Manufakturarbeit machen sich im Preis bemerkbar. Aber es lohnt sich, für euch und die Umwelt.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert