Kontakt

*Durch den Klick auf „Senden“ bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und willige in die Verarbeitung und Veröffentlichung meiner Daten ein. Meine Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Unsere Adresse

hello simple
Voigtstr. 9
10247 Berlin
info@hellosimple.de

Wie funktioniert Waschen eigentlich?

Wie funktioniert Waschen eigentlich?
25. Juli 2019 Joni

So viel steht fest: Plastik ist für das Waschen von Wäsche schon Mal nicht notwendig! Die genaue Funktionsweise des Waschens erklären wir dir im Folgenden anhand unseres DIY Waschpulver-Sets. Du wirst erkennen, dass eine wirkungsvolle Wäsche mit nur wenigen, nachhaltigen Zutaten möglich ist. So können auch Schwangere und Mütter auf eine gesunde Alternative zurückgreifen und ihre Wäsche sowie Babykleidung oder Babywindeln sorgenfrei waschen.

Zutat 1: Seife

Das A und O jedes Waschmittels sind Tenside! In herkömmlichen Waschmitteln werden oft Tenside auf Erdölbasis benutzt, jedoch ist Seife zum Beispiel ein natürliches Tensid. Konkret zählen Seifen zu den anionischen Tensiden, aber wir wollen jetzt nicht weiter in die Chemie einsteigen. 🙂 Wichtig ist die Tenside umhüllen die Schmutzpartikel, die sich durch die mechanische Bewegungen der Waschmaschine von den Textilien gelöst haben und halten diese im Waschwasser.

Zutat 2: Waschsoda (Natriumcarbonat)

Weiter wichtig für das Waschen ist, dass sich der Dreck überhaupt erstmal von den Klamotten löst! Ein natürlicher Stoff, der dies bewirkt ist z. B. Waschsoda (Natriumcarbonat). Es sorgt dafür, dass die Schmutzpartikel aufgeladen werden und sich gegenseitig abstoßen. Der Schmutz löst sich also durch das Waschsoda von den Fasern der Kleidung und löst sich im Waschwasser oder wird von den Tensiden aufgenommen.

Zutat 3: Natron (Natriumhydrogencarbonat)

Damit die Waschleistung vollends gegeben ist, benötigt man nun noch einen Wasserenthärter, damit verhindert wird, dass vor allem bei hartem, kalkhaltigen Wasser die Tenside zu unwirksamen Kalkseifen reagieren. Ein natürlicher Wasserenthärter ist Natron.

Aber Natron kann noch mehr. Es ist das Haushaltswundermittel. Unsere Omas wussten es schon lange. Natron hat im Haushalt so viele Anwendungsgebiete, wie die Deutsche Bahn verspätete Züge. 😊 Natron beziehungsweise Natriumhydrogencarbonat löst hartnäckige Flecken und kann für sich allein auch zur Vorbehandlung von starken Flecken genutzt werden.

Ein weiterer Nutzen, den Natron mit sich bringt, ist, dass er Gerüche effektiv neutralisiert. Intensive Gerüche wie zum Beispiel Rauch oder Schweiß werden durch Natron aufgehoben. Diese drei Zutaten spielen perfekt zusammen und wirken als eine umweltverträgliche Zero Waste Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln! Sie sind die drei Waschhelden in unserem DIY-Waschpulver.

Biologische Abbaubarkeit

Unser natürliches Waschpulver mit Kernseife, Waschsoda und Natron lässt sich problemlos von der Natur abbauen und verzichtet voll und ganz auf Mikroplastik sowie Plastik Umverpackung – für ein Zero Waste Waschvergnügen!

Unsere palmölfreie Bio-Seife wird in nur kurzer Zeit in Kläranlagen zersetzt und damit unschädlich sowie neutral für die Umwelt und Gewässer. Natron (Natriumhydrogencarbonat) zerfällt bei gewisser Temperatur und Feuchtigkeit zu Soda (Natriumcarbonat), Wasser und Kohlenstoffdioxid. Die dritte Zutat, das Natriumcarbonat, zersetzt sich weiter und am Ende bleibt von allem nur noch Wasser, Kohlenstoffdioxid und Natrium. Alles natürliche Stoffe, die in dieser Menge keine umweltschädliche Wirkung haben.

Nur Unbedenkliches für Schwangere, Mütter und Babys

Mit unserem DIY-Waschpulverset mit Natron, Waschsoda und einer Seife auf Olivenöl und Kokosnussöl Basis, mit dem du dein Waschpulver selber machen kannst, hast du eine super Alternative zu herkömmlichen Wasch- und Reinigungsmitteln.

Mit ausschließlich Bio-Zutaten sicherst du dir eine gesundheitlich unbedenkliche Wäsche und kannst sorgenfrei deine Kleidung tragen, ohne Bedenken zu haben, dass verbleibende giftige Stoffe mit deiner Haut in Berührung kommen.

Damit ist das Waschmittel auch perfekt für die Wäsche von Babykleidung oder Stoffwindeln. Denn wer möchte schon, dass die frischen Babys oder kleinen Kinder mit unnötigen Zusätzen oder bedenklichen Stoffen in Kontakt kommen.

Waschpulver in Bio-Qualität

Das Öko-Waschmittelset erfüllt alle nachhaltigen Kriterien: Die vegane Kernseife ist palmölfrei, besteht aus Bio-Zutaten und wird regional in einer kleinen Manufaktur hergestellt. Eine optimale Haushaltsseife zum Waschen! Sie ist unbehandelt, kommt also ganz ohne Konservierungsmittel, ohne Duftstoffe und ohne Farbstoffe aus. Perfekt für die Wäsche von Babykleidung.

Das Natron und das Waschsoda werden von einer lokalen Einrichtung, die Menschen mit Behinderung beschäftigt, abgefüllt und geliefert. Um Plastikverschmutzung durch nicht nachhaltige Waschmittel zu vermeiden, solltest du dir also auf jeden Fall mal unsere umweltfreundlichen DIY-Waschpulversets anschauen. Weil selbst machen eben gar nicht so schwer ist und man weiß was drin.

Noch mehr Tipps zum umweltfreundlichen Waschen und wie ihr euren eigenen Weichspüler herstellt, könnt ihr hier nachlesen.

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*